SHBibCamp: Durchstarten und Ideen austauschen

Das erste SHBibCamp lockte am 4./5. August rund 50 Bibliotheksköpfe, Kulturschaffende, Medienmenschen, digitale Strateg*innen und Netzwerkpartner*innen in die Jugendakademie Segeberg. Als neues Format für Austausch, Diskussion und Voneinander-Lernen rund um Bibliotheken im Norden prägten spontane Sessions, lockere Workshops und Fragerunden die Veranstaltung.

Henning Fietze (OKSH) führte als Moderator durch den Tag und sammelte zahlreiche Session-Vorschläge der Teilgebenden. In den Session-Räumen Sylt, Föhr und Amrum wurde unter dem Schlagwort Bibliothek 2040 gemeinsam ein Blick in eine mögliche Zukunft geworfen, wurde nach neuen Wegen der Kooperation gesucht und entstanden neue Ideen für Podcasts und Gaming in Bibliotheken. Zum Auftakt diskutierten die Anwesenden mit Martin Zierold die Bedeutung von digitalen Strategien für Bibliotheken. Mehr als 30 Bibliotheken in Schleswig-Holstein arbeiten derzeit im Rahmen eines Förderprojekts an einer analog-digitalen Strategie als Teil eines umfassenden Bibliothekskonzepts. Das SHBibCamp findet künftig jährlich als Ort für Austausch, Ideenfindung und Netzwerken statt.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutz­erklärung von YouTube. Mehr erfahren
Die 3 Herren: „Die Toten in der Bibliothek“

Zur Einstimmung brachte das Trio Die 3 Herren das extra für das SHBibCamp produzierte Live-Hörspiel „Die Toten in der Bibliothek“ auf die Bühne.

Eine Rotbock Produktion. Mehr Infos unter https://rotbock-hoerspiele.de/

Lesezeichen Wen oder was suchen Sie?

Ansprechpartner*in Ansprechpartner*innen
Dienstleistung Leistungen