Leitlinie Medienkompetenz veröffentlicht

1 Downloads
Ob am Smartphone, auf dem Computer oder Tablet – jeden Tag kommen wir mit digitalen Inhalten in Kontakt. Das Planspiel „Die FakeHunter“ der Büchereizentrale ist eines von vielen Angeboten in Schleswig-Holstein, um Medienkompetenz zu stärken.

Ein großer Teil unseres Lebens findet heute online statt: Wir halten über die sozialen Medien Kontakt zu unseren Freunden, schauen uns auf Streaming-Portalen die neuesten Filme an und informieren uns im E-Paper über das Weltgeschehen. Das Internet bietet uns eine Vielzahl an Informationen, Meinungen und Möglichkeiten. Wer da den Überblick behalten will, muss lernen, die neuen Medien entsprechend der eigenen Ziele und Bedürfnisse zu nutzen – ohne sich von Falschmeldungen, Verschwörungstheorien und Co. verunsichern zu lassen.

Die Landesregierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vermittlung von Medienkompetenz zu stärken. Ziel ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern eine reflektierte und sichere Teilhabe an der „digitalen Gesellschaft“ zu ermöglichen.

Ein starkes Netzwerk

Das Logo des Projektes „FakeHunter”.
„Die FakeHunter“: Gemeinsam gegen FakeNews

In Schleswig-Holstein gibt es zahlreiche Projekte und Angebote. Um sie alle unter einem Dach zu bündeln, haben sich die Landesregierung, der Offene Kanal Schleswig-Holstein und weitere Akteure 2010 zum „Netzwerk Medienkompetenz“ zusammengeschlossen. Das Netzwerk organisiert den jährlichen landesweiten Medienkompetenztag sowie regelmäßige Regionalkonferenzen und Aktionen zum internationalen Safer Internet Day.

Um das Problembewusstsein für eine unhinterfragte Verbreitung von Falschmeldungen bei Schüler*innen zu schaffen, hat die Büchereizentrale beispielsweise gemeinsam mit dem Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. das mit dem Medienkompetenzpreis des Landes ausgezeichnete Planspiel „Die FakeHunter“ entwickelt. Das Planspiel vermittelt den Kindern und Jugendlichen nicht nur neues Wissen im Bereich der Medienkompetenz, sondern gibt ihnen auch Werkzeuge an die Hand, um reflektiert mit Nachrichten umzugehen und FakeNews zu entlarven. 

Leitlinie für die Zukunft

Gemeinschaftlich mit Vertreterinnen und Vertreten aus dem „Netzwerk Medienkompetenz“ wurde die Leitlinie Medienkompetenz erarbeitet. Sie bildet einen Rahmen für die Medienbildung in Schleswig-Holstein und benennt Themenfelder, in denen Medienkompetenz eine besondere Relevanz entfalten kann. Sie wird weiterhin ein offenes Diskussionsangebot bleiben.

Weitere Informationen der Landesregierung zur Leitlinie Medienkompetenz finden Sie hier.

1 Downloads insgesamt 1x öffentlich
Leitlinie Medienkompetenz (pdf)
Herunterladen

Lesezeichen Wen oder was suchen Sie?

Ansprechpartner*in Ansprechpartner*innen
Dienstleistung Leistungen