Erfolgreicher Projektstart

Gelungener Projektstart in Sehestedt: Oke Simons mit Christina Pfeiffer (Projektleiterin MarktTreff im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration) und Karsten Schneider (Landesverband der Volkshochschulen) © Kai Eckhardt

Mit breiter Bürgerbeteiligung entsteht im Kreis Rendsburg-Eckernförde in den nächsten zwei Jahren ein innovatives Zukunftsprojekt für die Fahrbüchereien in Schleswig-Holstein. Bei der Erarbeitung des Konzepts steht Bürgerbeteiligung an erster Stelle. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort und in Zusammenarbeit mit der lokalen Politik sowie Partner*innen wie Volkshochschulen und MarktTreffs als wichtige Nahversorger in den Gemeinden entstehen in Zukunftswerkstätten neue Ideen für die Fahrbücherei. Anlässlich des Projektstarts kamen am vergangenen Mittwoch (12.08.) erstmals alle Partner*innen in Sehestedt zusammen.

Fahrbüchereien sind seit Jahrzehnten ein Garant in der Vermittlung von kultureller Bildung im ländlichen Raum. Jetzt ist die Zeit gekommen, dass sie sich zu kulturellen Treffpunkten und rollenden Dritten Orten weiterentwickeln. Ziel ist es, die Fahrbücherei 2 im Kreis Rendsburg-Eckernförde noch stärker mit anderen Kultur- und Bildungsakteuren vor Ort zu vernetzen und ihre Sichtbarkeit auch außerhalb der Haltezeiten in den Gemeinden deutlich zu erhöhen. Das Pilotvorhaben setzt wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Fahrbüchereiwesens in Schleswig-Holstein und wird von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen ihres Programms „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ über einen Zeitraum von rund zwei Jahren mit 200.000 Euro gefördert. Das Land Schleswig-Holstein beteiligt sich mit zusätzlichen 20.000 Euro. 

Lesezeichen Wen oder was suchen Sie?

Ansprechpartner*in Ansprechpartner*innen
Dienstleistung Leistungen