Deutscher Lesepreis 2020

1 Downloads
© Frank Peter

Das landesweite Gemeinschaftsprojekt „LeseLachmöwe – Bilderbücher öffnen Horizonte“ ist nominiert für den Deutschen Lesepreis 2020 in der Kategorie „Herausragendes kommunales Engagement“. 400 Bewerbungen lagen vor, aus denen eine Expert*innenjury 50 Projekte und Personen ausgewählt hat, die sich besonders in der Leseförderung hervorgetan haben.

Das Projekt ermöglicht es Bibliotheken in Schleswig-Holstein, jährlich bis zu 200 Kindertagesstätten mit Bilderbüchern und Praxis-Materialien bei der Sprach- und Leseförderung zu unterstützen. Damit setzt das Vorhaben ein starkes Zeichen für kommunale Zusammenarbeit. Gleichzeitig motiviert es Eltern, ihren Kindern vorzulesen und gemeinsam Sprache zu entdecken. Ziel ist es, die Begeisterung für Bücher und Geschichten schon bei den Kleinsten zu wecken und zu zeigen, dass gemeinsame Lesestunden etwas ganz Besonderes sind – in der Kita und zu Hause! Das Angebot zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung wurde auf Initiative der schleswig-holsteinischen Sparkassen von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein entwickelt und stärkt die Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken und Kindertagesstätten im ganzen Land. Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther hat die Schirmherrschaft für das Leseförderprojekt übernommen, an dem sich 50 Bibliotheken beteiligen.

1 Downloads insgesamt 1x öffentlich
Pressemitteilung (pdf)
Herunterladen

Lesezeichen Wen oder was suchen Sie?

Ansprechpartner*in Ansprechpartner*innen
Dienstleistung Leistungen