Notice: Undefined property: Joomla\CMS\Categories\CategoryNode::$introtext in /var/www/web40/html/plugins/content/extravote/extravote.php on line 189

Fortbildungsverzeichnis für das erste Halbjahr 2016 erschienen

10.12.2015 – Wie erreicht mFortbildungen2 2015 homepagean eine respektvolle und konfliktfreie Kommunikation am Arbeitsplatz und wie kann ich durch emotionale Gelassenheit effektiver und zufriedener arbeiten? Fortbildungen zu diesen und weiteren Fragen bietet die Büchereizentrale Schleswig-Holstein im ersten Halbjahr 2016 an. Bei der Themenauswahl wurden Rückmeldungen und Wünsche der BüchereimitarbeiterInnen im Land berücksichtigt. So entstand ein vielfältiges Programm, in dem ReferentInnen nicht allein zu psychologischen Fragen schulen, sondern auch Hilfestellung im Büchereialltag bieten, etwa bei der Vermittlung bibliothekarischer Fachbegriffe auf Englisch für die Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten. Im Bereich der Leseförderung wird der Lübecker Schauspieler Rainer Rudloff veranschaulichen, wie Lesungen lebendig werden können und Julia Bergmann demonstriert neue, technologie-unterstützte Konzepte für die Durchführung von Klassenführungen.
Eine Führung im Flensburger Haus der Büchereizentrale, ein Basiskurs für Quereinsteiger sowie zur Onleihe und Schulungen zu Recherchetechniken im Internet runden das Angebot ab, das sich an die MitarbeiterInnen schleswig-holsteinischer Büchereien richtet.

Im ersten Halbjahr 2016 finden einige Seminare bereits im Januar und Februar statt. Bitte beachten Sie, dass für diese Fortbildungen nur eine relativ kurze Anmeldefrist gilt.

Das gesamte Fortbildungsprogramm mit Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Foto: © fovito – Fotolia.com

Winterzeit ist Vorlesezeit! – Zehn Jahre Dezembergeschichten

Dezembergeschichten Auftakt 26930.11.2015 – Zum zehnten Mal in Folge startete am vergangenen Freitag unter der Schirmherrschaft von Frau Ministerin Anke Spoorendonk die landesweite Vorleseinitiative „Dezembergeschichten“ der Büchereizentrale Schleswig-Holstein. Zur Eröffnung in Bordesholm begrüßte Büchereileiterin Kirsten Lange neben anderen auch den amtierenden Bürgermeister Herrn Helmut Tiede und Frau Susanne Bieler-Seelhof, Leiterin der Kulturabteilung im Ministerium für Justiz, Kultur und Europa, die Kindern der benachbarten Lindenschule eine vorweihnachtliche Geschichte vorlas und den ersten Dezemberbrief öffnete. Sie sieht im gemeinsamen Vorlesen die besondere Chance der Initiative und hob hervor: „Lesen bedeutet Abenteuer im Kopf zu erleben. Zusammen lesen heißt, sich mit Geschwistern, mit Freunden oder in der Schule gemeinsam zu freuen, neuen Erlebnissen entgegen zu fiebern und darüber miteinander ins Gespräch zu kommen. Das wirkt lange nach. Die Dezembergeschichten sind ein wichtiger Baustein dafür, die Lust am Buch so früh wie möglich zu wecken und zu fördern“. Mit einem gemeinsamen Lied zur vorgelesenen Geschichte klang die Auftaktveranstaltung aus.

Ab morgen kommen die „Dezembergeschichten“ dann an zahlreichen Orten des Landes zum Einsatz – diesmal mit einer Neuerung: Neben dem „Dezemberbuch des Jahres“, das sich an Grundschulkinder der 3. und 4. Klassen richtet, wird ergänzend auch das „Kleine Dezemberbuch des Jahres“ angeboten. Die von der „Stiftung Lesen“ als Vorlesebuch empfohlene adventliche Geschichtensammlung richtet sich an jüngere Zuhörer in Kindertagesstätten und Grundschulen (Klasse 1-2). Mehr als 300 Exemplare der beiden Dezemberbücher wurden in den vergangenen Wochen über die Büchereizentrale bezogen und sind in vielen Büchereien im ganzen Land zu entleihen.

Wie bereits 2014 können alle Informationen und Materialien hier heruntergeladen werden und bieten vielfältige Mitmach-Möglichkeiten in der Adventszeit. Das Angebot kann individuell als Anregung zum Vorlesen genutzt werden – für Jung und Alt, im Kindergarten, in der Schule, in der Bücherei oder in der Familie.

Die Pressemitteilung zur Eröffnung findet sich im Pressebereich der Homepage.

Foto: © BZSH

 

Landesweite Eröffnung der 32. Kinder- und Jugendbuchwochen

KJBW Eroeffnung BadOldesloe 269

17.11.2015 – Die landesweiten Kinder- und Jugendbuchwochen mit rund 300 Veranstaltungen in gut 80 Büchereien und Schulen im Land sind eröffnet. Den Startschuss für das landesweit größte Lesefest gab Landtagspräsident Klaus Schlie am vergangenen Freitag (13.11.) in der Stadtbibliothek Bad Oldesloe. In einer zweisprachigen Lesung präsentierte Daria Wilke ihren bisher nicht auf Deutsch erschienenen Jugendroman „Die Narrenkappe“. Extra für die Kinder- und Jugendbuchwochen wurde im Vorfeld eine Auszugsübersetzung angefertigt, aus der die Hamburger Dolmetscherin Christine Mielsch vorlas. Begleitet wurde der Abend von Schülerinnen der Musikschule Bad Oldesloe an der Harfe.

Mit Daria Wilke und Stanislav Vostokov werden in diesem Jahr erstmals zwei russischsprachige Autoren im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwochen auf Lesereise durch Schleswig-Holstein gehen. Ermöglicht wird dies durch VivaVostok, ein Programm der Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit der Internationen Jugendbibliothek München. Ziel ist es, den besten und spannendsten Kinder- und Jugendbuchautoren aus den Ländern Mittel- und Osteuropas die Tür zu öffnen, damit sie ihre Werke im deutschsprachigen Raum präsentieren können.

In seiner Eröffnungsrede hielt Landtagspräsident Klaus Schlie ein Plädoyer für das Lesen und warnte davor, dass der Rückgang der Lesefreude mehr als nur der Verlust einer Freizeitbeschäftigung sei. Mit Literatur würden junge Menschen rechtzeitig an Sachverhalte herangeführt, mit denen sie sich später auseinandersetzen müssten. Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale, ging in seiner Begrüßung auf die aktuelle politische Situation ein und betonte, dass es in Zukunft wichtig sei, Platz zu haben, um Menschen die Möglichkeit zur kulturellen Teilhabe bieten zu können.

Einen Überblick über die öffentlichen Veranstaltungen in den nächsten zwei Wochen gibt es hier, die Pressemitteilung zur Eröffnung findet sich im Pressebereich der Homepage.

Foto: © J. Sauerbrey