Vor der Haustür die Welt Bildung für nachhaltige Entwicklung lokal und global

Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht
Buchen

Inhalt

Durch die Corona-Krise ist die Spannung zwischen Nähe und Distanz, zwischen dem Leben zu Hause und den globalen Ausmaßen einer Pandemie, zwischen lokalen Netzwerken und weltweiter Solidarität auf neue und vielfältige Weise spürbar und bewusst geworden und hat sich auf den Alltag von Familien, Bildungseinrichtungen und Bibliotheken ausgewirkt.

Das Anliegen von Bildung für nachhaltige Entwicklung, nämlich genau mit solchen Herausforderungen und Spannungen gestalterisch umzugehen und daraus gemeinsame Zukunftsideen zu entwickeln, ist dabei neu und anders in den Blick gekommen und bleibt wichtig – auch nach der Krise!

Welche Chancen und Konsequenzen ergeben sich daraus für die Programmarbeit mit Kindern und Schüler*innen in Bibliotheken?

Anhand von aktuellen Praxisbeispielen und Materialien, die während der Corona-Zeit vor allem im Austausch mit engagierten Kolleg*innen aus anderen Ländern entwickelt und zusammengetragen worden sind, gehen wir dieser Frage nach, z.B. unter folgenden Aspekten…

  • kreative Entfaltungen zu Kinderfragen und -entdeckungen mit Medien
  • neue Freiräume in begrenzten Zeiten: über den Tellerrand schauen
  • Leben bei uns und anderswo – was bedeutet globales Lernen?
  • Geschichten der Welt und die eigene Welt in selbst erdachten Geschichten

Kreative Methoden der Erzählförderung kommen dabei ebenso zum Einsatz wie spielerische Gruppenerlebnisse, Aktionen zu digitalen Fotos und andere Ideen mit Tablet und Smartphone.

Umsetzbar sind die Anregungen in der Leseförderung mit Ehrenamtlichen ebenso wie in der Themen- und Projektarbeit mit Kita-Gruppen und Schulklassen. Auch die Möglichkeit von Kooperationen mit anderen Initiativen vor Ort und Chancen der Projektförderung kommen zur Sprache.

Wer bereits das erste Seminar zu „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ besucht hat und eine „Agenda-2030-Medienbox“ besitzt, erhält bei diesem Seminar neue Buch-Tipps und Impulse, die darauf aufbauen.

Ebenso ist aber auch ein Neueinstieg ins Thema mit diesem Seminar problemlos möglich.

Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Rendsburg
Wrangelstraße 1
24768 Rendsburg Anfahrt
Büchereizentrale Schleswig-Holstein Veranstalter*in
Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?
Kontaktieren Sie uns

Kontaktanfrage

Kontaktieren Sie den*die Veranstalter*in

Anmeldeschluss
07.02.2021
*Pflichtfelder

Lesezeichen Wen oder was suchen Sie?

Ansprechpartner*in Ansprechpartner*innen
Dienstleistung Leistungen