Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben.

Wir suchen zum 01.08.2020 eine/n

Fachangestellte/n für Medien und Information (w/m/d)

Amt: 44 – Amt für Bildung und Kultur      Fachbereich: 441 – Stadtbüchereien & Stadtarchiv

wchtl. Arbeitszeit: 28,5 Std.       Entgeltgruppe: EG 5 TVöD

befristet bis: 31.01.2022

Stadtbücherei Norderstedt gehören vier Stadtteilbüchereien mit einem Gesamtbestand von ca. 135.000 Medien aus dem Print- und Non-Print-Bereich mit denen knapp 600.000 Entleihungen erzielt wurden. Während der Öffnungszeiten und bei rund 800 Veranstaltungen wurden ca. 230.000 Besucher/innen gezählt. 2019 erhielt die Stadtbücherei Norderstedt den Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holstein und plant aktuell ein gemeinsames Bildungshaus mit der Volkshochschule in Norderstedt-Garstedt.

Die Stadtbücherei Norderstedt arbeitet mit dem integrierten Bibliothekssystem „Bibdia“ der Firma Axiell und nutzt das das Selbstverbuchungssystem der Firma Nedap. Seit 2011 erfolgt die Ausleihe und Rückgabe der Medien überwiegend über Selbstverbuchungsterminals. Zurzeit wird der Umstieg auf das Bibliothekssystem „Koha“ der Firma LMS Cloud durchgeführt.

Die Stadtteilbücherei Glashütte ist ihrer Öffnungszeit von 08.00 bis 20.00 Uhr an sieben Tagen die Woche als "offene Bücherei" konzipiert. Für die Aufgabenbewältigung ist es deshalb erforderlich, dass die Arbeitszeit regelmäßig an Samstagen und in den Abendstunden liegt.

Wesentliche Aufgaben der Stelle sind:

  • Benutzungsdienst mit Anmeldung der Benutzer/innen
  • Ausgabe und Rücknahme von Medien
  • Verlängerung und Vormerkung von Medien
  • Gebührenverwaltung über die Bibliotheks-EDV
  • Rückordnung der Medien und Wiederherstellung der Regalordnung
  • Arbeiten am Medienbestand mit äußerer ausleihfertiger Medienbearbeitung, Reparaturen und Lieferkontrolle

Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle sind:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellte/n für Medien und Information bzw. Bibliotheksassistent/in oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. Buchhändler/in) oder
  • Abgeschlossene Ausbildung und eine mind. Zweijährige Berufserfahrung im Verlags- und Buchhandel

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Sorgfältiges, selbstständiges Arbeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein Innovationsfreude und Eigeninitiative
  • Lösungsorientiertes Denken und Handeln
  • Kreativität
  • Serviceorientierung
  • Bereitschaft für Dienste in den Abendstunden und am Wochenende

Wünschenswert sind zudem grundlegende EDV-Kenntnisse.

Berufsanfänger werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Frauen sind daher besonders aufgerufen, sich zu bewerben.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen sowie ggf. Nachweisen über Ihre absolvierten beruflichen und privaten Fortbildungsveranstaltungen können bis zum 09.08.2020 unter Angabe der Kennziffer 132.21/Ge/3015 an folgende Adresse (ausschließlich auf dem postalischen Weg) gerichtet werden: Stadt Norderstedt - ŸDie Oberbürgermeisterin Ÿ- Hauptamt – Fachbereich Personal Ÿ - z.Hd. Frau Gersdorf - Ÿ Rathausallee 50 Ÿ- 22846 Norderstedt

Allgemeine Auskünfte erteilt: Frau Gersdorf (Hauptamt - Fachbereich Personal) Tel.: 040 535 95 – 319

Fachbezogene Auskünfte erteilt: Herr Tschepe (Fachbereichsleitung) Tel.: 040 535 95 - 185

Informationen über die Stadt Norderstedt als Arbeitgeberin sowie über die Verarbeitung und Aufbewahrung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung nach der DSGVO) finden Sie unter www.norderstedt.de/karriere.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

Norderstedt, den 24.07.2020

Im Auftrage

Tatjana Rinke-Möller

Leiterin FB Personal