FerienLeseClub 2016: Clubmitglieder verschlangen im Schnitt sieben Bücher

Rendsburg, 06.10.2016

Der FerienLeseClub (FLC) der Büchereien in Schleswig-Holstein motivierte 3.500 Kinder und Jugendliche zum Lesen in den Ferien. Durchschnittlich las jeder Teilnehmer mehr als sieben Bücher in der unterrichtsfreien Zeit.

Die landesweit größte Leseförderaktion in den Sommerferien lockte wieder zahlreiche junge Lesebegeisterte in Schleswig-Holsteins Bibliotheken: 3.500 Kinder und Jugendliche lasen in der unterrichtsfreien Zeit 25.700 Bücher. Damit verschlangen die Clubmitglieder auch in diesem Jahr im Schnitt sieben Bücher. Als Belohnung für ihre Leseleistung erhielten mehr als 2.300 Schülerinnen und Schüler am Ende der Ferien ein Zertifikat, das im nächsten Zeugnis vermerkt werden kann.

Besonderen Leseeifer bewies die 7d der Gemeinschaftsschule Husum Nord: 146 gelesene Bücher lautete das Fazit zum Ferienende – so viele schaffte keine andere Klasse im Land. Damit konnten die Schülerinnen und Schüler den Klassenwettbewerb des Arena-Verlages zum zweiten Mal in Folge für sich entscheiden und gewannen ein Buchpaket für die Schulbücherei.

Neu in diesem Sommer war die Junior-Variante des FerienLeseClubs, die auch Erstlesern im Grundschulalter Lust aufs Lesen machen sollte.Die Fahrbücherei 07 im Kreis Schleswig-Flensburg hielt für die Jüngeren versuchsweise ein extra angepasstes Logbuch bereit und freute sich über zahlreiche Kinder, die stolz ihre gelesenen Bücher präsentierten. Nach dem Erfolg dieses Testlaufs steht fest: Im nächsten Jahr wird die Junior-Variante für Grundschulen landesweit angeboten!

Die 50 Bibliotheken, die sich in diesem Jahr am FLC beteiligten, bauten 2016 die Zusammenarbeit mit ihren örtlichen Schulen weiter aus. So wurde die Leseförderinitiative vielerorts im Unterricht und auf Fachkonferenzen vorgestellt. Spezielle FLC-Klassenführungen und werbewirksame Veranstaltungen vor den Ferien stimmten neue und alte Clubmitglieder auf die Sommerlektüre ein. Ziel war es, Freude am Lesen zu vermitteln und auch jene zu motivieren, die sonst selten zum Buch greifen. Lesekompetenz ist Voraussetzung für schulischen und beruflichen Erfolg und die Teilhabe an unserer modernen Gesellschaft. Der FerienLeseClub der schleswig-holsteinischen Büchereien leistet seit vielen Jahren einen wertvollen Beitrag zur Leseförderung und beweist: Lesen macht Spaß“, resümiert Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein.

Im nächsten Jahr wird die von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein und der NORDMETALL-Stiftung ins Leben gerufene Leseförderaktion fortgeführt. Als Förderer wird auch der Arena Verlag wieder dabei sein, der seit 2013 die FerienLeseClub-Büchereien mit Buchpaketen versorgt, eine Autorenlesung verlost und zudem den Klassenwettbewerb ausruft. Gewinner des Wettbewerbes sind die Klassen, deren Schülerinnen und Schüler gemeinsam die meisten Bücher im FerienLeseClub gelesen haben:

1. Preis Gold: 300 Euro Bücher-Wertgutschein für die Schülerbücherei
Für die Klasse 7 d der Gemeinschaftsschule Husum für 146 gelesene Bücher

2. Preis Silber: 200 Euro Bücher-Wertgutschein für die die Schülerbücherei
für die Klasse 6 a des Küstengymnasiums in Neustadt i.H. für 72 gelesene Bücher

3. Preis Bronze: 150 Euro Bücher-Wertgutschein für die Schülerbücherei
für die Klasse 5 b der Theodor-Storm-Schule in Husum für 41 gelesene Bücher

Über eine Lesung können sich die FLC-Teilnehmer aus der Gemeindebücherei Schönkirchen freuen, die sich 2016 erstmals am FLC beteiligt hat.

Teilnehmer FerienLeseClub 2016 in Schleswig-Holstein:
50 Büchereien
Barmstedt, Bordesholm, Brunsbüttel, Büdelsdorf, Eckernförde, Elmshorn, Eutin, Fehmarn, Flensburg, Flintbek, Geesthacht, Halstenbek-Krupunder, Halstenbek-Ort, Heide, Heiligenhafen, Helgoland, Hohenlockstedt, Husum, Itzehoe, Kaltenkirchen, Kappeln, Kellinghusen, Kiel, Kiel-Elmschenhagen, Kiel-Friedrichsort, Kiel-Gaarden, Kiel-Mettenhof, Kiel-Suchsdorf, Kronshagen, Kropp, Lensahn, Neumünster, Neustadt/ Holstein, Nortorf, Oldenburg, Pinneberg, Plön, Quickborn, Reinbek, Rendsburg, Schacht-Audorf, Schleswig, Schönkirchen, Schwarzenbek, Sønderborg, Süderbrarup, Tarp, Tönning, Wedel, Fahrbücherei 7 im Kreis Schleswig-Flensbug

06.10.2016