FerienLeseClub 2016: Auf geht's in die Leseferien!

Rendsburg, 21. Juli 2016

51 Büchereien in Schleswig-Holstein starten mit dem FerienLeseClub in die Sommerferien – erstmals ist auch eine Fahrbücherei dabei.

Für gut 400.000 Schüler in Schleswig-Holstein beginnt morgen die schönste Zeit des Jahres. Sechs Wochen Sommerferien locken mit süßem Nichtstun. Doch statt „Zeugnis her und Füße hoch“ heißt es zum Start des FerienLeseClubs in Schleswig-Holsteins Büchereien auch in diesem Jahr: „Auf geht’s in die Leseferien!“

Bis zum 03. September können sich Schülerinnen und Schüler wieder auf den Ferien-Lesestoff in ihrer Bücherei stürzen. Neue Romane und Sachbücher stehen schon in den Regalen bereit und warten darauf, gelesen zu werden. Zum ersten Mal bringt in diesem Jahr auch ein Bücherbus frische FLC-Lektüre für die langen Ferien: Mit der Fahrbücherei 07 im Kreis Schleswig-Flensburg soll getestet werden, ob sich das etablierte Konzept des FerienLeseClubs auch auf den ländlichen Raum übertragen lässt. Statt nur an Vielleser ab der 5. Klasse richtet sich die Leseförderaktion im Bücherbus versuchsweise an Grundschulkinder. Fahrbüchereileiterin Laura Schürmann hält für die Jüngeren ein extra angepasstes Logbuch bereit. Während die Großen Fragen zur Lektüre beantworten, um sich eines der begehrten Zertifikate zu verdienen, können die Nachwuchsleser auch ein Bild einreichen. Geht das Konzept auf, könnte die Junior-Variante des FerienLeseClubs landesweit umgesetzt werden.

51 Büchereien im ganzen Land beteiligen sich an Schleswig-Holsteins größter Leseförderaktion in den Sommerferien und machen 2016 zu einem der stärksten Jahre seit Gründung des FerienLeseClubs. Diese Bilanz verdeutlicht: Der FerienLeseClub ist ein voller Erfolg. „In den nächsten Jahren wollen wir den FerienLeseClub weiter ausbauen, um künftig auch die Jüngsten zum Lesen in den Ferien zu motivieren“, ergänzt Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale, mit Blick in die Zukunft.
Bildungsministerin Britta Ernst stärkt dem FerienLeseClub als landesweite Schirmherrin den Rücken: „Der FerienLeseClub erfindet sich immer wieder neu - mit tollen Ideen jetzt auch für Kinder im Grundschulalter. Die Leseförderaktion im Bücherbus hat alle Elemente, um bei den jüngsten Leserinnen und Lesern ein Erfolg zu werden: altersgerechte Materialien und eine spannende Bücherauswahl. Sie ergänzt damit auf spielerische Art schulische Projekte und zeigt, dass Lesen ‚stark macht‘. Ich wünsche dieser Aktion einen guten Start und hoffe darauf, dass vielleicht schon im kommenden Jahr weitere Regionen einbezogen werden können.“

Der Arena Verlag unterstützt die Aktion auch in diesem Jahr mit Buchpaketen für alle FLC-Büchereien im Gesamtwert von 8.200 Euro. Außerdem ruft der Verlag einen Klassenwettbewerb für Vielleser aus, bei dem als Gewinn neuer Lesestoff für die Schülerbücherei winkt. Unter allen teilnehmenden Büchereien wurde zudem eine Autorenlesung verlost, die in diesem Jahr die Gemeindebücherei Schönkirchen gewonnen hat.

Und so funktioniert der FerienLeseClub (FLC):

  • SchülerInnen ab der 5. Klasse melden sich in ihrer Bibliothek zum FerienLeseClub an.
  • Mit Clubkarte und Leselogbuch ausgestattet lesen sie während der Sommerferien ihre Lieblingsbücher aus einer speziellen FerienLeseClub-Auswahl.
  • Die Lektüre der zurückgebrachten Bücher wird vom Bibliothekspersonal geprüft und im Leselogbuch bestätigt.
  • Nach den Sommerferien erhalten die Jugendlichen auf einer Abschlussparty das FLC-Zertifikat.
  • Die FLC-Teilnehmer legen nach den Ferien das Zertifikat ihren Deutschlehrern vor und können sich die erfolgreiche Teilnahme im Zeugnis eintragen lassen.

Teilnehmer FerienLeseClub 2016 in Schleswig-Holstein:
51 angemeldete Büchereien
Barmstedt, Bordesholm, Brunsbüttel, Büdelsdorf, Eckernförde, Elmshorn, Eutin, Fahrbücherei 7 im Kreis Schleswig-Flensburg, Fehmarn, Flensburg, Flintbek, Geesthacht, Halstenbek, Halstenbek-Krupunder, Heide, Heiligenhafen, Helgoland, Hohenlockstedt, Husum, Itzehoe, Kaltenkirchen, Kappeln, Kellinghusen, Kiel, Kiel-Elmschenhagen, Kiel-Friedrichsort, Kiel-Gaarden, Kiel-Mettenhof, Kiel-Suchsdorf, Kronshagen, Kropp, Lensahn, Neumünster, Neustadt/ Holstein, Nortorf, Oldenburg, Pinneberg, Plön, Quickborn, Reinbek, Rendsburg, Schacht-Audorf, Schleswig, Schönkirchen, Schwarzenbek, Sønderborg, Süderbrarup, Tarp, Timmendorfer Strand, Tönning, Wedel

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und  bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien.
Weitere Informationen unter www.bz-sh.de.

21.07.2016