50 JAHRE AUF KULTOUR

Die schleswig-holsteinischen Fahrbüchereien feierten am 18. August 2012 ein halbes Jahrhundert mobile Bibliotheksgeschichte

Vor 50 Jahren, im September 1962, startete die Fahrbücherei im Kreis Schleswig-Flensburg zu ihrer ersten Tour mit rund 2000 Büchern an Bord und einem Gesamtbestand von rund 7000 Büchern, um auch die Bevölkerung in den ländlichen Gebieten mit Lesestoff zu versorgen.

Um dieses Jubiläum zu feiern, hatte sich der Büchereiverein Schleswig-Holstein e.V. als Träger der heutigen Fahrbüchereien im Land ein buntes Rahmenprogramm einfallen lassen. Lesungen, Konzertprogramme, Ausstellungen und vieles mehr lockten am Samstagnachmittag viele Gäste in die Gemeinschaftsschule in Schafflund im Kreis Schleswig-Flensburg.

Eröffnet wurde der Festtag von der Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk. In ihrer Jubiläumsansprache hob sie die ungebrochene Bedeutung der Fahrbüchereien zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse für die Bevölkerung im Flächenland Schleswig-Holstein hervor:

„Die Fahrbüchereien stellen für mich eine wunderbare Form der Vermittlung und Verbreitung von Kultur dar. Dies ist das Verdienst des großen Einsatzes und des persönlichen Engagements aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es ist auch das Verdienst der Beständigkeit der kommunalen Förderer und Träger. Wir können und werden auf die Fahrbüchereien nicht verzichten. Es würde unseren Bildungsauftrag einschränken. Ich sage ganz deutlich: Bücherbusse sind für mich kein Luxusgut, sondern eine gesellschaftliche Notwendigkeit“, so Spoorendonk.

Der Bürgermeister der Gemeinde Schafflund, Jürgen Schrum, sagte in seiner Begrüßungsrede, der Bücherbus sei ein besonderes Angebot für diejenigen, die nicht so mobil sind, wie Senioren oder Kinder. Er zeigte sich erfreut, dass die Fahrbücherei seit vielen Jahren fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Schafflund ist und blickte hoffnungsvoll in die Zukunft: „Da im Jahr 2011 die Zahl der Entleihungen wieder gestiegen ist, sollte dieser Trend für die politischen Entscheidu­ngs­träger ausreichend Grund dafür sein, die Fahrbücherei weiterhin zu erhalten.“

Seit dem Start vor 50 Jahren sind zahlreiche Kreise und Fahrbüchereien hinzugekommen. Heute versorgen 13 Fahrbüchereien in 9 Kreisen die Bürgerinnen und Bürger an 2021 Haltepunkten in 586 Gemeinden mit Medien aller Art. Zum Vergleich: 1963 hielten die Bücherbusse an 160 Haltestellen. Auf jeder Fahrt können den Nutzern rund 4.500 Bücher, CDs, DVDs und vieles mehr angeboten werden, und der Gesamtbestand umfasst pro Fahrbücherei etwa 26.600 Medien. Außerdem übernehmen zwei Fahrzeuge der Dänischen Zentralbibliothek für Südschleswig die mobile Literaturversorgung der dänischen Minderheit.

Über die Versorgung der Bevölkerung in den ländlichen Gegenden mit einem vielseitigen Medienangebot hinaus bieten die Fahrbüchereien weitere wichtige Dienstleistungen an. Besondere Angebote für Grundschulen und Kindergärten wie beispielsweise die Wissensboxen für den Unterricht zu vielen dort behandelten Themen sowie speziell zusammengestellte Medien zum Spracherwerb sorgen für eine frühzeitige Förderung der Lese- und Sprachfertigkeiten von Kindern. Darüber hinaus stehen Senioreneinrichtungen und Betreuern von Seniorengruppen Bücher, Materialien und Wii-Spielkonsolen für die Arbeit mit älteren Menschen zur Verfügung.

„Dieses breite Angebot ist nur möglich, weil sich im Durchschnitt 50 Gemeinden zusammentun, um gemeinsam eine Fahrbücherei zu unterhalten – diese vor 50 Jahren entstandene geniale Idee ist auch heute noch ein Musterbeispiel für interkommunale Zusammenarbeit“, betonte Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Geschäftsführer des Büchereivereins.

Kontakt

Büchereiverein Schleswig-Holstein e.V.

Geschäftsführung:

Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen
Tel.: 04331/125-526 und 0461/8606-151
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffentlichkeitsarbeit:

Nicole Henke
Tel.: 04331/125-412
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

18.08.2012