FerienLeseClub 2012 in Schleswig-Holstein: Erfolgsgeschichte geht auch im fünften Jahr weiter

Auch in diesem Sommer haben schleswig-holsteinische Schülerinnen und Schüler wieder viel gelesen: Insgesamt 4.910 Kinder und Jugendliche waren beim diesjährigen FerienLeseClub (FLC) mit dabei und suchten sich in ihrer Bibliothek 33.675 Bücher aus einem speziellen FerienLeseClub-Buchregal aus. Nach der Lektüre haben sich die Clubmitglieder vom Bibliothekspersonal abfragen lassen, um einen Stempel in ihr „Leselogbuch“ zu erhalten. Die erfolgreiche Teilnahme am FLC können sich die Schülerinnen und Schüler nach den Ferien in das nächste Schulzeugnis eintragen lassen.

„Leseförderung ist für unsere Schülerinnen und Schüler sehr wichtig, deshalb freuen wir uns besonders über diese gelungene Partnerschaft zwischen Bibliotheken und Schulen“, sagt Frau Prof. Dr. Waldtraud Wende, die als neue Ministerin für Bildung und Wissenschaft nach ihrer Ernennung gerne die Schirmherrschaft für den FerienLeseClub übernommen hat.

Der FerienLeseClub wird seit 2008 gemeinsam von NORDMETALL-Stiftung und Büchereizentrale Schleswig-Holstein durchgeführt. „Wir freuen uns über den Erfolg des FerienLeseClubs. Wie in vielen anderen Projekten waren wir auch hier eine Art Geburtshelfer. Und unser Ziel ist, dass aus diesen Projekten dauerhafte Aktionen werden. Nach fünf Jahren sind wir überzeugt, dass der FerienLeseClub laufen gelernt hat. Jetzt geht es darum, gemeinsam mit der Büchereizentrale weitere Partner für eine Kooperation zu interessieren“, erläutert Peter Golinski, Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft der NORDMETALL-Stiftung, die sich besonders um die langfristige Sicherung ihrer erfolgreichen Projekte und Initiativen bemüht.

Durch die finanzielle Unterstützung des Bildungsministeriums konnte in diesen Ferien erstmals ein Online-Tagebuch eingerichtet werden. Dieses „FLC-Weblog“ kam bei den Jugendlichen ebenso gut an wie die FLC-Facebook-Seite. Hier stellten Jugendliche ihre Lieblingsbücher vor und tauschten Buchtipps aus. Vier Redaktionsteams aus Bordesholm, Neumünster, Lauenburg und Henstedt-Ulzburg haben das Weblog betreut und mit spannenden Interviews und Berichten bereichert.

„Der FerienLeseClub 2012 war wieder ein Riesenerfolg. Für das nächste Jahr hoffen wir, dass noch mehr Büchereien ihren Kindern und Jugendlichen dieses Ferienangebot machen können“, sagt Kathrin Reckling-Freitag, Projektkoordinatorin des FerienLeseClubs in der Büchereizentrale Schleswig-Holstein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ferienleseclub.de und auf Facebook.

 

Teilnehmer FerienLeseClub 2012 in Schleswig-Holstein:

Bad Schwartau, Barmstedt, Boostedt, Bordesholm, Bredstedt, Brunsbüttel, Büdelsdorf, Büsum, Eckernförde, Elmshorn, Eutin, Fehmarn, Flensburg, Flensburg Diako, Flintbek, Geesthacht, Gettorf, Glinde, Großhansdorf, Halstenbek-Krupunder, Halstenbek-Ort, Heide, Heiligenhafen, Helgoland, Henstedt-Ulzburg, Hohenlockstedt, Itzehoe, Kaltenkirchen, Kiel, Kiel-Elmschenhagen, Kiel-Friedrichsort, Kiel-Gaarden, Kiel-Mettenhof, Kiel-Suchsdorf, Kronshagen, Kropp, Lauenburg, Lensahn, Lütjenburg, Neumünster, Neustadt/ Holstein, Nortorf, Oldenburg, Pinneberg, Quickborn, Ratzeburg, Reinbek, Rendsburg, Schenefeld, Schleswig, Schwarzenbek, Süderbrarup, Tarp, Timmendorfer Strand, Wedel, Wentorf


Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und -bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien sowie Standbüchereien im Landesteil Schleswig. Weitere Informationen unter www.bz-sh.de.
Die NORDMETALL-Stiftung fördert in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Forschung, Kultur und Soziales Projekte, die langfristig wirken und dauerhaft die norddeutsche Region stärken. Ihr Engagement für die Bildung beginnt bei den Jüngsten. Mit dem Projekt „Geschichten-Sucher“ stärkt sie z.B. die Leseförderung im Kindergartenalter, mit „Versuch macht klug“ und MINIPHÄNOMENTA setzt sie sich für die Verbesserung der naturwissenschaftlichen Früh- und Grundbildung ein. Mehr unter: www.nordmetall-stiftung.de.
 

Kontakt

Büchereizentrale Schleswig-Holstein
Wrangelstr. 1, 24768 Rendsburg
Öffentlichkeitsarbeit:
Nicole Henke
Tel.: 04331/125-412
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NORDMETALL-Stiftung
Kapstadtring 10, 22297 Hamburg
Projektmanagement:
Kathrin Pardieck
Tel.: 040/6378-5943
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

03.08.2012