Die Kreisstadt Bad Oldesloe sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stadtbibliothek eine bzw. einen

Fachangestellte/-n für Medien- und Informationsdienste
Fachrichtung Bibliothek

in unbefristeter Anstellung mit einem Zeitumfang von 50 % einer Vollzeitstelle (zzt. 19,5 Stunden/Woche).

Die Stadtbibliothek Bad Oldesloe bietet in dem historischem Gebäude ein zeitgemäßes Medienangebot und bürgerorientierten Service, unterstützt vom Bibliotheksfachprogramm BibliothecaPlus SaaS, RFID-Verbuchungstechnik und Selbstausleihterminals. Mit ihrem modernen Bibliotheksportal und Online-Angeboten wie der "Onleihe zwischen den Meeren" bietet sie auch außerhalb der Öffnungszeiten Zugang zu Medien und Informationen. Eine besondere Bedeutung kommt der Kooperation mit Schulen und Kindergärten zu.

Die Kreisstadt Bad Oldesloe liegt verkehrsgünstig zwischen Lübeck und Hamburg und ist mit dem ÖPNV sehr gut zu erreichen.

Ihre Aufgaben:
u.a.
-  Thekendienst, Medienkontrolle und -rücksortierung
-  Verwaltung der Leserdaten
-  Verwaltung von Medien und Bestandspflege
-  Planung und Durchführung von Klassenführungen und anderen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem bibliothekarischem Team

Ihr Profil:
-  Sie sind Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek oder Bibliotheksassistent/-in.
-  Sie haben gute Kenntnisse der Office-Anwendungen Word und Excel sowie Erfahrungen mit Bibliothekssoftware (idealerweise BibliothecaPlus  SaaS).
-  Sie sind belastbar, kontaktfreudig, konfliktfähig, teamfähig und verfügen über ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Eine positive Einstellung im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wird vorausgesetzt.
-  Sie bringen die Bereitschaft mit, die Arbeitszeit auch abends und am Sonnabend zu erbringen.
-  Sie sind gegenüber neuen technischen Entwicklungen und Veränderungen aufgeschlossen.

Wir bieten:
-  eine unbefristete Einstellung mit einer Vergütung nach Entgeltgruppe 5 TVöD.
-  eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
-  betriebliche Altersvorsorge
-  individuelle Qualifizierung unserer Beschäftigten

Die Stadt Bad Oldesloe hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Berufsunterbrechungen aufgrund familiärer Tätigkeiten werden grundsätzlich nicht nachteilig berücksichtigt.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß dem Sozialgesetzbuch IX bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (mit Nachweisen zu den einzelnen Anforderungen) richten Sie bitte in Papierform oder elektronisch bis mit der Kennziffer I.60.3 zum 22.06.2018 an die

Stadt Bad Oldesloe
Personal und Organisation
Markt 5, 23843 Bad Oldesloe
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Online-Bewerbungen übersenden Sie Ihre Dateien bitte ausschließlich im PDF-Format.
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden von der Stadt Bad Oldesloe nicht erstattet.

                                                            ***************

AUSBILDUNGSPLATZ gesucht?
Dann bewerben Sie sich doch bei der Stadt Rendsburg!

 Zum 01.08.2019 sucht die Stadt Rendsburg motivierte und engagierte Auszubildende

zum/zur Verwaltungsfachangestellten – Fachrichtung Kommunalverwaltung
zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FAMI)– Fachrichtung Bibliothek

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn folgende Voraussetzungen erfüllen:

• Sie können zum 01.08.2019 mindestens einen mittleren Bildungsabschluss vorweisen,
• Ihre Noten in den Fächern Deutsch und Mathe liegen mindestens bei der Note 3 (oder besser),
• Ihnen ist der Umgang mit Menschen wichtig und bereitet Ihnen Freude,
• Sie arbeiten gerne am Computer (MS-Office-Paket),
• Ihnen liegen Büroarbeiten und Büroorganisation,
• Sie bringen sich gerne in ein Team ein.

Es erwartet Sie jeweils eine vielseitige und anspruchsvolle dreijährige Ausbildung.

Bei der Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten lernen Sie in der Praxis die unterschiedlichen Aufgaben in den verschiedenen Fachdiensten der Stadtverwaltung Rendsburg kennen. Für die theoretische Ausbildung wird der Berufsschulunterricht am Beruflichen Bildungszentrum in Rendsburg und die Verwaltungsakademie Bordesholm erteilt. Dort wird die Zwischen- und Abschlussprüfung abgelegt. Des Weiteren wird ein interner Unterricht angeboten.

Bei der Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste lernen Sie die praktische Arbeit in der Stadtbücherei Rendsburg kennen. Im Laufe der dreijährigen Ausbildung lernen Sie weitere Büchereien sowie die Büchereizentrale kennen. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Regel an der Beruflichen Schule Anckelmann der Stadt Hamburg. Dort wird auch die Zwischen- und Abschlussprüfung abgelegt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Wir bieten:
• ein tarifliches Ausbildungsentgelt im Rahmen des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)
o im 1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € monatlich
o im 2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € monatlich
o im 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € monatlich
• Anspruch auf Erholungsurlaub in Höhe von 30 Ausbildungstagen
• derzeit gute Übernahmechancen nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung
• Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall
• Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen

• Anspruch auf eine Jahressonderzahlung
• Versicherung in der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienst
• Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge
• Prämie für die erfolgreich bestandene Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 €

Weitere Informationen zu den Ausbildungen finden Sie unter www.rendsburg.de,
www.berufe-sh.de, www.vab-sh.de, www.bbz-rd-eck.de und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren sowie zur Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten beantwortet Ihnen gerne die stv. Ausbildungsleiterin Kristina Lardong (Telefon 04331 206-205, Zi. 105 im Neuen Rathaus, Am Gymnasium 4).

Bei Fragen zur Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste steht Ihnen die Ausbilderin in der Stadtbücherei, Frau Beate Gottmann, Rede und Antwort (Telefon 04331 33226-16, Stadtbücherei, Arsenalstraße 2 – 10).

Schwerbehinderte werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Der Stadt Rendsburg ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Falls es aus persönlichen Gründen erforderlich ist, kann die Ausbildung in Teilzeitform beantragt werden.

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 24.08.2018 möglich. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (Anschreiben / Lebenslauf / Zeugniskopien / ggf. Praktikumsbescheinigungen o. ä.) möglichst in einem einfachen Klemmhefter an:

Stadt Rendsburg
Fachbereich Haupt- und Finanzverwaltung
Fachdienst Personal
Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich bereit, an einem Online-Eignungstest teilzunehmen. Dazu ist es erforderlich, dass Sie mit Ihrer Bewerbung Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Sollte Ihre Bewerbung in die engere Auswahl kommen, erhalten Sie voraussichtlich im September 2018 eine entsprechende Einladung sowie weitere Informationen zur Durchführung dieses Tests. Nach Auswertung der Testergebnisse werden voraussichtlich im November 2018 Vorstellungsgespräche stattfinden.

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen versandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wird.