Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein sucht zum 01.01.2019 eine(n)

Kraftfahrer(in) mit Verwaltungstätigkeiten

für die Fahrbücherei 12 im Kreis Segeberg, 29,25 Stunden wöchentlich, Vier-Tage-Woche.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 4 TVÖD. Der Dienstort ist Norderstedt.

Die Stelle kann bei Interesse um 9,75 Std. im Bereich des sog. Springerdienstes für andere Fahrbüchereien auf eine Vollzeitstelle mit einer 5-Tage-Woche aufgestockt werden.

Ein Schwerpunkt der Fahrbücherei 12 ist die Versorgung von Grundschulen mit Bibliotheksdienstleistungen.

Diese Stelle umfasst folgende Aufgabengebiete:

  • das Fahren des Bücherbusses
  • die Bedienung der Nutzer*innen im Bücherbus (Ausleihe und Rücknahme der Medien per EDV)
  • ggf. regelmäßige Vertretung in anderen Fahrbüchereien als Kraftfahrer mit Verwaltungstätigkeiten
  • Büchereiverwaltungsarbeiten im Stützpunkt in Norderstedt
  • Wagenpflege

Voraussetzung ist der Führerschein der Klasse 2 bzw. C/CE mit entsprechender Fahrpraxis.

 Folgende persönliche Voraussetzungen wünschen wir uns von Ihnen:

  • Körperliche Belastbarkeit, z.B. für das Tragen von Bücherkisten oder bei Temperaturschwankungen im Bus
  • Hohes Servicebewusstsein und freundliches Auftreten
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit dem PC (Die Bibliothekssoftware Koha lernen Sie an ihrem Arbeitsplatz im Bücherbus kennen)

Wir bieten Ihnen:

  • Zusätzliche Altersversorgung und eine Jahressonderzahlung
  • Tagegeld nach Bundesreisekostengesetz an den Fahrtagen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Urlaub kann nur während der zentral festgelegten Stehzeiten der Fahrbüchereien genommen werden.

Für Rückfragen steht Ihnen die stellvertretende Leiterin der Büchereiabteilung, Frau Much, Tel.: 04331-125453, zur Verfügung.

Bewerbungen werden bis zum 30.10.2018 an die Geschäftsleitung der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Postfach 680, 24752 Rendsburg, oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

                                            ***********************************************************************************

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Bibliotheksassistent*in bzw. Fachangestellte(n) für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (EGr. 5/6 TVöD-VKA)

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden wöchentlich). Dienstort ist ab Mai 2019 Flensburg, für die Zwischenzeit ist eine vertretungsweise Tätigkeit am Dienstort Rendsburg vorgesehen.

Am Standort Flensburg gehören die Mitarbeit in der Katalogabteilung (29,25 Wochenstunden) und die EDV-Systembetreuung (9,75 Wochenstunden) zu den Aufgabengebieten. Die Aufgabengebiete am Standort Rendsburg sind die Unterstützung des Supports für unterschiedliche Bibliotheksmanagementsysteme in der EDV-Abteilung und die Mitarbeit in der Medienbearbeitung mit je der Hälfte der regulären Wochenarbeitszeit.

Folgende persönliche Voraussetzungen erwarten wir uns von Ihnen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Bibliotheksassistentin/ -assistent bzw. zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten, um technische und fachliche Weiterentwicklungen innerhalb des Büchereisystems Schleswig-Holstein kontinuierlich zu begleiten
  • umfangreiche Kenntnisse in der Anwendung von Standardsoftware (Word, Excel) und bibliotheksspezifischer Software
  • Kenntnisse der Regelwerke RAK-WB und Ressource Description and Access (RDA)
  • Bereitschaft, sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten

Die Eingruppierung erfolgt nach EGr. 5/6 TVöD-VKA. Für Auskünfte steht Ihnen der stellvertretende Geschäftsführer des Büchereivereins, Herr Oke Simons, 04331/125524 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Bewerbungen werden bis zum 23. Oktober 2018 an die Geschäftsleitung der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Postfach 680, 24752 Rendsburg, erbeten.

 

***********************************************************************************

 

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Mitarbeiter(in) für den Bereich der Medienbearbeitung.

Es handelt sich um eine unbefristete Halbtagsstelle (19,5 Arbeitsstunden wöchentlich), die Bezahlung richtet sich nach Entgeltgruppe 3 TVöD. Arbeitsschwerpunkte dieser Stelle sind die medientechnische Ausstattung in der Buchtechnik und ab 2019 zusätzlich die Rechnungserstellung in der sogenannten Schlussstelle.

Erforderlich sind EDV-Kenntnisse (Word, Excel) und handwerkliches Geschick, wünschenswert sind Erfahrungen in den Bereichen Bibliothek, Buchhandel, Büro oder Verwaltung.

Dienstort ist Rendsburg.

Bewerbungen werden bis zum 23. Oktober 2018 an die Geschäftsleitung der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Postfach 680, 24752 Rendsburg, erbeten.

 

***********************************************************************************

Wir suchen zum 01.02.2019

eine/n Diplom-Bibliothekar/in bzw. Bachelor im Bereich Bibliothekswissenschaften für die Leitung der Bücherei-Zweigstellen Friedrichsgabe und Glashütte

Amt 44 – Amt für Bildung und Kultur                                       

Fachbereich 441 – Stadtbüchereien und Stadtarchiv

wchtl. Arbeitszeit: 39,0 Std./w.                                                

Entgeltgruppe 9c TVöD

unbefristet zu besetzen

Zur Stadtbücherei Norderstedt gehören vier Stadtteilbüchereien mit einem Gesamtbestand von 135.000 Medien aus dem Print- und Non-Print-Bereich, mit denen gut 750.000 Entleihungen erzielt wurden. Während der Öffnungszeiten und bei 680 Veranstaltungen wurden 290.000 Besuche gezählt. Die Stadtbücherei Norderstedt arbeitet mit dem integrierten Bibliothekssystem „Bibdia“ der Firma Biber und nutzt das Selbstverbuchungssystem der Firma Nedap.

Die Nachbarschaftsbücherei Glashütte wird zeitweise als offene Bücherei geführt und hat Öffnungszeiten von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Das gleiche Konzept soll auch in der Nachbarschaftsbücherei Friedrichsgabe umgesetzt werden.

Wesentliche Aufgaben der Stelle sind:

Personalbezogen:

  • Fachaufsicht über das den Büchereien zugewiesene Personal
  • Organisation des Dienstbetriebes
  • Mitarbeitergespräche und Dienstbesprechungen
  • Entwürfe von Beurteilungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Ausbildung von Praktikanten/innen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Auf das Profil der Zweigstellen bezogen:

  • Budgetverantwortung für den zugewiesenen Medien-Etat
  • Ressourcen-Verantwortung für Sachmittel, Einrichtung, Ausstattung etc.
  • Gebäudemanagement
  • Profilorientierten Bestandsaufbau
  • Durchführung von Veranstaltungen für Kindertageseinrichtungen, Schulen etc.
  • Übernahme aller Tätigkeiten für den laufenden Dienstbetrieb
  • Weiterentwicklung von Konzepten zu Entwicklung der Zweigstellen als „Dritten Ort“
  • Kontaktarbeit zu Institutionen und Bildungseinrichtungen im Stadtteil
  • Mitarbeit bei Projekten
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Konzepten
  • Qualifizierte Auskunfts- und Beratungstätigkeit

Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle sind:

  • Abgeschlossenes Studium zur/zum Diplom-Bibliothekar/in bzw. Bachelor im Bereich Bibliothekswissenschaften

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Zeitliche Flexibilität und turnusmäßige Samstags- und Spätdienste
  • Organisationstalent
  • Kreativität
  • Service-Orientierung
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Innovationsfreude und Eigeninitiative
  • Fachspezifische EDV-Kenntnisse sowie Office-Kenntnisse

Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger werden ausdrücklich ermutigt sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Teilbarkeit der Stelle wird hingewiesen.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf sowie ggf. einer Auflistung Ihrer absolvierten beruflichen und privaten Fortbildungsveranstaltungen können bis zum 07.11.2018 unter Angabe der Kennziffer 1322.21/6 an folgende Adresse gerichtet werden:

Stadt Norderstedt, Die Oberbürgermeisterin, Hauptamt, Fachbereich Personal

z.Hd. Frau Noll/Frau Güse-Huelmann, Rathausallee 50, 22846 Norderstedt

Allgemeine Auskünfte erteilen:

Frau Noll/Frau Güse-Huelmann - (Fachbereich Personal) - Tel.: 040 535 95 - 319/381

Fachbezogene Auskünfte erteilt:

Herr Tschepe - (Leiter des Fachbereiches Stadtbüchereien und Stadtarchiv) - Tel.: 040 535 95 - 185

                                                   ***********************************************************************************

Im Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel, Abteilung Stadtbücherei, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle

als Leiterin/ als Leiter der Stadtteilbücherei Friedrichsort

zu besetzen. Die Stelle ist nach EG 9 c TVöD ausgewiesen und teilbar, sofern die Abdeckung der Öffnungszeiten gewährleistet bleibt.

Die Stadtteilbücherei Friedrichsort (ca. 35.000 Medieneinheiten; ca. 75.000 Entleihungen/Jahr), ist räumlich in das Gebäude der Gemeinschaftsschule Friedrichsort integriert; der Zusammenarbeit mit dieser Einrichtung kommt besondere Bedeutung zu. Im Rahmen der Tätigkeit sind Spät- und Samstagsdienste zu verrichten.

Neben den Leitungsaufgaben sind im Wesentlichen folgende Tätigkeiten abzudecken:
• Lektorate / Bestandsmanagement
• Bibliothekarischer Auskunftsdienst und Vermittlung von Medien
• Bibliothekspädagogische Arbeit und interkulturelle Bibliotheksarbeit
• Kontaktarbeit mit anderen Institutionen, insbesondere Schulen und Kindertageseinrichtungen im Stadtteil Friedrichsort

Erforderlich sind:
• ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern, Fachrichtung Bibliotheks- und Informationsmanagement (Bachelor oder FH) oder
• die Fachausbildung für den gehobenen bibliothekarischen Dienst an öffentlichen Büchereien
• eine mind. zweijährige Berufserfahrung in Öffentlichen Bibliotheken
• Freude am Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden, insbesondere den Kindern und Jugendlichen
• ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
• Organisationsfähigkeit

Von Vorteil sind:
• EDV-Grundkenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware (Word, Excel) sowie bibliotheksspezifische Software
• Kenntnisse und Erfahrungen im medienpädagogischen Bereich

Bewerbung & Auskünfte
Telefonische Auskünfte erteilen
Herr Dr. Teichert, 0431/901-3430, Herr Lauenstein, 0431/901-3459
Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 12. Oktober 2018 unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2018-30.6-2257 erbeten an die

Landeshauptstadt Kiel
Personal- und Organisationsamt
Postfach 1152
24099 Kiel

***********************************************************************************

 Im Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel, Abteilung Stadtbücherei, sind zwei Planstellen für

Bibliotheksassistentinnen/ Bibliotheksassistenten bzw. Fachangestellte für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

zu besetzen. Die Stellen sind nach EG 5 TVöD ausgewiesen.

Eine der beiden Stellen ist unbefristet mit 25,39 Wochenstunden zu besetzen, die zweite Stelle ist befristet bis zum 31. Oktober 2020 mit 23,5 Wochenstunden zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit, den Stundenumfang um insgesamt 10,5 Wochenstunden befristet aufzustocken, davon 4,5 Wochenstunden bis zum 30. September 2019 und 6 Wochenstunden bis zum 31. Dezember 2019.

Das Hauptaufgabengebiet ist die Mitarbeit in Stadtteilbüchereien, die in Kooperation mit Fördervereinen betrieben werden sowie die fachliche Betreuung von zwei Kinderbüchereien, die von Vereinen auf Basis freiwilligen, bürgerschaftlichen Engagements betrieben werden. Darüber hinaus ist die Mitarbeit im Ausleihbereich in der Zentralbibliothek vorgesehen. Im Rahmen der Tätigkeit sind Spät- und Samstagsdienste zu verrichten.

Die Tätigkeiten umfassen hauptsächlich:

  • die Bedienung des EDV-gestützten Ausleihverbuchungssystems, d.h. die Ausgabe und Rückgabe aller Medien
  • die Anmeldung der Büchereinutzerinnen bzw.-nutzer, Änderung von Daten
  • die Kassenführung mit Geldannahme und -ausgabe, Kassenabrechnungen, Prüfen des Kassenberichts, Führen des Kassenbuchs, Monats- und Jahresabschluss
  • Ordnungsarbeiten wie das Einstellen der zurückgegebenen Medien nach vorgegebenen Systematiken
  • die Sicherstellung der Kommunikation mit der Zentralbibliothek
  • die Unterstützung der Vereine bei der Erarbeitung und Durchführung eigener Angebote wie z.B. Veranstaltungen
  • Bestands- und Informationsvermittlung
  • die Aussonderung von Medien
  • Haushalts-, Kassen- und Rechnungsangelegenheiten
  • die Anleitung der Freiwilligen bei praktischen Tätigkeiten im Büchereibetrieb

Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Bibliotheksassistentin/ -assistent bzw. zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek
  • ein erhöhtes Maß an Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, in der Funktion als Ansprechpartnerin bzw. -partner für die Freiwilligen in den Stadtteilbüchereien sowie im publikumsintensiven Ausleihdienst gegenüber den Anliegen unserer Kundinnen und Kunden
  • die Bereitschaft zur Mobilität, da die zu betreuenden Einrichtungen regelmäßig, gegebenenfalls auch kurzfristig aufzusuchen sind
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Vertretungsdiensten im gesamten Büchereisystem
  • körperliche Beweglichkeit und Belastbarkeit (langes Stehen und häufiges Bücken)

Von Vorteil sind:

  • eine mehrjährige Berufserfahrung in einer öffentlichen Bibliothek
  • Erfahrung im Umgang mit Ehrenamtlichen
  • EDV-Grundkenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware ( Word, Excel) sowie bibliotheksspezifischer Software

Bewerbung & Auskünfte

Telefonische Auskünfte erteilen

Herr Dr. Teichert, 0431/901-3430, Herr Lauenstein, 0431/901-3459

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 12. Oktober 2018 unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2018-30.6-2285 erbeten an die 

Landeshauptstadt Kiel
Personal- und Organisationsamt
Postfach 1152
24099 Kiel