Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein sucht zum 01.08.2018

eine(n) Büchereiverwaltungsangestellte(n)

(15 Std. wöchentlich, Entgeltgruppe 3 TVöD)

für die Fahrbücherei in Barkelsby.

Zu leisten sind sämtliche Verwaltungsarbeiten der Fahrbücherei, wie z. B. Einarbeitung neuer Medien, Mahnungen, Einstellen von Büchern, Schriftverkehr. Vorausgesetzt werden Berufserfahrung im Bürobereich sowie EDV-Kenntnisse inkl. der Anwendung von Büroprogrammen.

Dienstort ist Barkelsby. Der Einsatz findet in der Regel im Fahrbüchereimagazin statt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 02.05.2018 an die Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Postfach 6 80, 24752 Rendsburg, erbeten.

                                                   *************************

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein sucht zum 01.08.2018 eine(n)

Kraftfahrer(in) mit Verwaltungstätigkeiten

für die Fahrbücherei im Kreis Schleswig-Flensburg, 39 Stunden wöchentlich, Fünf-Tage-Woche.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 4 TVöD.

Die Tätigkeit umfasst das Fahren von Bücherbussen, die Wagenpflege sowie die Bedienung der Kunden im Fahrzeug und die Büchereiverwaltungsarbeiten im Stützpunkt.

Der Dienstort ist Tarp.

Voraussetzung sind der Führerschein der Klasse 2 bzw. C/CE mit entsprechender Fahrpraxis und EDV-Kenntnisse. Geboten werden alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Erforderlich sind körperliche Belastbarkeit, z. B. für das Tragen von Bücherkisten oder bei Temperaturschwankungen im Fahrzeug, gute Deutschkenntnisse sowie Kundenfreundlichkeit.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 30.04.2018 an die Geschäftsleitung der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Postfach 680, 24752 Rendsburg, erbeten.

 

                                                 **********************************************


Im Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel - Abteilung Stadtbücherei - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle

                                als Leiterin/ als Leiter der Stadtteilbücherei Mettenhof

zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9 c TVöD ausgewiesen und teilbar, sofern die Abdeckung der Öffnungszeiten gewährleistet bleibt.

Die Stadtteilbücherei Mettenhof (ca. 28.000 Medieneinheiten; ca. 90.000 Entleihungen/Jahr), liegt in einem großen Bildungszentrum, in dem mehrere allgemeinbildende Schulen vereinigt sind. Der Zusammenarbeit mit diesen Einrichtungen kommt besondere Bedeutung zu.

Neben den Leitungsaufgaben sind im Wesentlichen folgende Tätigkeiten abzudecken:

Lektorate / Bestandsmanagement
Bibliothekarischer Auskunftsdienst und Vermittlung von Medien
Bibliothekspädagogische Arbeit und interkulturelle Arbeit
Kontaktarbeit mit anderen Institutionen, insbesondere Schulen und Kindertageseinrichtungen im Stadtteil Mettenhof

Erforderlich sind:

abgeschlossenes mind. 6-semestriges akkreditiertes Hochschulstudium im Bibliotheks- und Informationsmanagement (Bachelor oder FH) oder
Abschluss als Diplom-Bibliothekarin/ Diplom-Bibliothekar oder
Fachausbildung für den gehobenen bibliothekarischen Dienst an öffentlichen Büchereien
mind. zweijährige Berufserfahrung in Öffentlichen Bibliotheken
Freude am Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden, insbesondere den Kindern und Jugendlichen
hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
Organisationsfähigkeit
Konfliktfähigkeit

Von Vorteil sind:

    EDV-Grundkenntnisse (bibliotheksspezifische Software, Word, Excel)
    Kenntnisse und Erfahrungen im medienpädagogischen Bereich
    Kenntnis der für Führungskräfte maßgeblichen Dienstanweisungen und -vereinbarungen (u.a. DV zum Leistungsorientierten Entgelt, DV zum Jahresgespräch usw.)

Im Rahmen der Tätigkeit sind Spät- und Samstagsdienste zu verrichten.

Bewerbung & Auskünfte

Telefonische Auskünfte erteilen

Herr Dr. Teichert, 0431 901-3430

Herr Lauenstein, 0431 901-3459

 
Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 11.Mai 2018 unter Angabe der Ausschreibungsnummer
2018-30.6-2282 erbeten an die

Landeshauptstadt Kiel
Personal- und Organisationsamt
Postfach 1152
24099 Kiel

                                                            ****************************************


Im Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel - Abteilung Stadtbücherei - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle

               einer Diplom-Bibliothekarin / eines Diplom-Bibliothekars

mit der vollen tariflichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9c TVöD ausgewiesen und teilbar sofern die Abdeckung der Öffnungszeiten gewährleistet bleibt. Es steht allerdings nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören:

fachliche Leitung der Kinder- und Jugendbücherei der Zentralbücherei, Koordinator/in für die kinder- und jugendbibliothekarische Arbeit im Gesamtsystem
Verwaltung des Erwerbungsetats im Kinder- und Jugendbereich für die Zentralbibliothek und Koordination für das Gesamtsystem
Betreuung einer oder mehrerer Bestandsgruppen des Kinder- und Jugendbereichs der Zentralbibliothek
Bibliothekarischer Auskunftsdienst
Entwicklung von Konzepten zur Lese- und Medienkompetenzförderung, Führungen und Veranstaltungen für Gruppen aus Kindertageseinrichtungen, Schulklassen, Erzieherinnen / Erzieher, Lehrkräfte usw., Kontaktarbeit, Kooperation mit lokalen Bildungspartnerinnen und Bildungspartnern
inhaltliche Erschließung der Kinder- und Jugendmedien; Koordinator/in für die Kinder- und Jugendbüchereien im Gesamtsystem anhand der in der Stadtbücherei gebräuchlichen Regelwerke

Erforderlich sind:

abgeschlossenes mind. 6-semestriges akkreditiertes Hochschulstudium im Bibliotheks- und Informationsmanagement (Bachelor oder FH) oder
Abschluss als Diplom-Bibliothekarin/ Diplom-Bibliothekar oder
Fachausbildung für den gehobenen bibliothekarischen Dienst an öffentlichen Büchereien
eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in öffentlichen Bibliotheken, vorwiegend im Bereich Kinder- und Jugendbibliothek
umfassende Kenntnisse der aktuellen Entwicklungen in der Medienlandschaft und der Mediennutzungsgewohnheiten
vertiefte Kenntnisse einschlägiger Rechtsvorschriften im Bereich des Jugendschutzes
gute Kommunikationsfähigkeit, da Bibliotheksführungen und medienpädagogische Veranstaltungen durchgeführt werden

Von Vorteil sind:

EDV-Grundkenntnisse (MS-Office und Bibliotheksmanagementsoftware)

Die bibliothekspädagogische Arbeit im Kinder- und Jugendbereich ist ein sehr wichtiger Handlungsschwerpunkt, dessen Bedeutung zukünftig weiter wachsen wird. Die zeitgemäße Weiterentwicklung entsprechender Angebote in Kooperation mit vielen unterschiedlichen Einrichtungen des Bildungssektors ist von zentraler Bedeutung. Es handelt sich daher um eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Wir wünschen uns eine engagierte und belastbare Persönlichkeit, die fähig ist, Verantwortung zu übernehmen und neue Ideen umzusetzen. Konflikt- und Organisationsfähigkeit setzen wir voraus. Sie sollten Freude am Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden, insbesondere den Kindern und Jugendlichen, haben und bereit sein, stets freundlich und sachlich auf deren Belange einzugehen.

Die Tätigkeit verlangt die Bereitschaft zur Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten sowie zu Vertretungsdiensten im gesamten Büchereisystem.

Bewerbung & Auskünfte

Telefonische Auskünfte gibt Ihnen

Herr Dr. Teichert, 0431 901-3430

Herr Lauenstein, 0431 901-3459

 
Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 11.Mai 2018 unter Angabe der Ausschreibungsnummer
2018-30.6-2248 erbeten an die

Landeshauptstadt Kiel
Personal- und Organisationsamt
Postfach 1152
24099 Kiel