Petrowitz, Michael

kjbw2017portraitmichaelpetrowitz
Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3, Klasse 4, Klasse 5
Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe

Der Autor reist mit der Bahn.

90 Min.

Michael Petrowitz (*1972 in Berlin) absolvierte ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). Seit 2000 ist er als freier Drehbuchautor und seit 2008 auch als Dozent für Drehbuch/ Dramaturgie tätig- Petrowitz war Stipendiat der Drehbuchwerkstatt München und Teilnehmer an der Akademie Kindermedien. 2005 erhielt er den Robert-Gneisendörfer-Preis in der Kategorie Kinderfernsehen.

Seit vielen Jahren unterrichtet er als Lehrer im medienpädagogischen Bereich und hat Kindern und Jugendlichen von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer beigebracht, wie man Geschichten schreibt.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für die Lesung werden Beamer und Leinwand benötigt. Der Raum sollte leicht verdunkelbar sein.

Max. Gruppengröße: 60 Kinder

Interaktive Lesung „Besuch aus dem Weltraum“ (Nominiert für den Preuschhof-Preis 2016 für Kinderliteratur)

Sommerferien können sooo langweilig sein. Alle Freunde von Niko sind verreist. Da entdeckt er, wie ein Raumschiff im Stadtpark landet und lernt Hieronymo kennen, der aus Quantanien kommt und nur auf der Erde gelandet ist, weil sein Hund ausgebüxt ist. Gemeinsam machen sich Niko und Hieronymo auf die Suche. Zwischen Park, Spielplatz und Eisdiele erleben die Freunde einige Überraschungen und plötzlich steckt Niko mitten in einem Ferienabenteuer.

Die Kinder werden lebhaft und interaktiv für den Lesestoff begeistert und auf eine Reise in andere Welten mitgenommen. Spielerisch lernen die kleinen und großen Zuhörer verblüffende Fakten über das Weltall (Planetenspiel). Eine „Live-Schaltung“ in den Weltraum (simulierte Audiosequenz) und die spannende Suche nach dem Weltraumhund lassen die Geschichte lebendig werden. Eine echte Weltraum-Feder als Belohnung weckt am Ende die Schreiblust der Kinder.

Interaktive Lesung „Kung Fu im Turnschuh“

Robin würde so gern zu den coolen Kids gehören! Nicht mal seinen neuen Turnschuhen kann er die anderen beeindrucken. Doch aus dem linken Schuh bekommt er unerwartet Hilfe: Der daumengroße Shaolin Meister Ming sucht einen Schüler. Mit der Unterstützung des Shaolin Mönchs wächst Robin über sich hinaus und kann sich Respekt verschaffen...

Währen der Lesung folgen die Kinder dem Kung-Fu-Trainig des Protagonisten udn probieren sich in einzelnen Übungen. Die Geschichte endet offen. Es gilt weitere Abentuer von Meister Ming zu erfinden. Am Ende können Fragen zum Buch und/ oder zum Berufsbild des Autoren gestellt werden. Jeder darf an der Prüfung zum Turnschuh-Schaolin teilnehmen und erhält eine Urkunde mit Stempel.

11

You have no rights to post comments