Notice: Undefined property: Joomla\CMS\Categories\CategoryNode::$introtext in /var/www/web40/html/plugins/content/extravote/extravote.php on line 189

"Ausgezeichnete Bibliothek in Schleswig-Holstein": Qualitätszertifikate vergeben

BZSH Zertifizierung c Sauerbrey10.05.2017 – Um gute Bibliotheksarbeit sichtbar zu machen, wurde unter der Regie des Büchereivereins Schleswig-Holstein auf Initiative Öffentlicher Bibliotheken ein Qualitätssicherungs- und Zertifizierungsverfahren entwickelt. Mit ihm wird ein verbindlicher Rahmen geschaffen, der Standards für öffentliche Büchereien unterschiedlicher Größe festlegt und sie vergleichbar macht. Das Verfahren stellt hohe Ansprüche, die derzeit nur wenige Einrichtungen im Land erfüllen: 107 Kriterien werden im Detail bewertet. Erst bei Erreichen von mindestens 75 % aller möglichen Punkte erfolgt eine Zertifizierung für die Dauer von drei Jahren.

Medienangebot, Kundenorientierung, Organisationsstrukturen, Finanzen, Innovationen – in diesen und anderen Bereichen haben die Stadtbücherei Wedel und die Deutsche Zentralbücherei in Apenrade hervorragend abgeschnitten und konnten sich so als erste öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein das Zertifikat „Ausgezeichnete Bibliothek“ sichern. Hans-Joachim Grote, Vorsitzender des Büchereivereins Schleswig-Holstein, überreichte am heutigen Vormittag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Büchereivereins Schleswig-Holstein die Qualitätszertifikate an die Bibliotheksleiterinnen Andrea Koehn (Wedel) und Claudia Knauer (Apenrade).

„Diese wichtige Auszeichnung würdigt vorbildliche Bibliotheksarbeit in Schleswig-Holstein und hebt deren hohe Qualität hervor. Sie ist Anerkennung und Ansporn zugleich“, betonte Grote im Rahmen der Zertifikatsvergabe.

Das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes fördert das Vorhaben mit insgesamt 5.800 Euro. Kulturministerin Anke Spoorendonk hob im Vorfeld hervor: „Die öffentlichen Bibliotheken tun gut daran, sich im derzeitigen Wandel der Aufgabenwahrnehmung und -erfüllung selbst zu vergewissern und neu aufzustellen. Sie müssen heute mit modernster Technik ausgestattet sein, umfangreiche Öffnungszeiten gewährleisten und eine hohe Aufenthaltsqualität anbieten. Medien- und Informationskompetenz, Integration und Teilhabe, Zielgruppenorientierung und Leseförderung – das Spektrum einer gelungenen Bibliotheksarbeit ist breit und spannend.“

Die Pressemitteilung findet sich im Pressebereich der Homepage.

Foto: © Jens Sauerbrey

Jahresbericht und Statistik 2016 des Büchereivereins erschienen

JB2016 Cover web03.05.2017 – Pünktlich zur Mitgliederversammlung des Büchereivereins am 10. Mai 2017 liegen die Statistik und der Bericht für das vergangene Geschäftsjahr vor. Wie in den Vorjahren werden Zahlen aus der Statistik des schleswig-holsteinischen Büchereisystems mit redaktionellen Inhalten verknüpft. Neben Zahlen und Fakten widmet sich der Jahresbericht 2016 ausgewählten Themen der Büchereilandschaft Schleswig-Holstein und stellt das Tätigkeitsfeld der Büchereizentrale sowie besondere Projekte und Arbeitsschwerpunkte in den Fokus, die das zurückliegende Jahr geprägt haben.

Der Jahresbericht wird allen Vereinsmitgliedern und Öffentlichen Bibliotheken zugesandt. Er ist außerdem als pdf online abrufbar im Downloadbereich der Homepage der Büchereizentrale Schleswig-Holstein. Viel Freude bei der Lektüre!

Erster Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holstein verliehen

Bibliothekspreis05.04.2017 – Erstmals wurde gestern in Kiel der Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holstein verliehen. Ausgezeichnet wurden die Gemeindebücherei Bordesholm (Gemeinden bis 10.000 EinwohnerInnen, Preisgeld 5.000 Euro) und die Stadtbücherei Ahrensburg (Gemeinden mit mehr als 10.000 EinwohnerInnen, Preisgeld 10.000 Euro). Unter dem Motto „Zusammen leben | lernen | lesen“ wählte eine Jury die Preisträger aus 15 Bewerbungen aus. 

Anlässlich der Preisverleihung in der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) in Kiel sagte Kulturministerin Anke Spoorendonk: „Öffentliche Bibliotheken tragen als zentrale Schnittstelle mit großem Engagement und großer Überzeugung zu Integration und Teilhabe und damit zum Zusammenhalt in den Kommunen bei. So kann Flüchtlingen und Asylsuchenden der erste, barrierefreie Zugang zum interkulturellen Austausch ermöglicht werden. Dies haben die Gemeindebücherei Bordesholm und die Stadtbücherei Ahrensburg vorbildlich umgesetzt.“

Die Jury lobte die engagierte Arbeit der Gemeindebücherei Bordesholm, die ein breites Angebot für Menschen mit Migrationshintergrund organisiert hat: kostenlose Büchereiausweise für Asylsuchende, auf diese abgestimmte Bibliotheksführungen und Medien zum Sprachenlernen, Lektüre in verschiedenen Sprachen, ein arabischer FerienLeseClub und kostenlose Internetarbeitsplätze.

Neben den inhaltlichen Angeboten hat die Jury in der Stadtbücherei Ahrensburg die vielfältige Einbindung von bürgerschaftlichem Engagement, die sehr gute Unterstützung durch die Kommune und das Feingefühl für die Thematik beeindruckt.

Der Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holstein soll künftig alle zwei Jahre vergeben werden.

Über die ausgezeichneten Bibliotheken wurden zwei Filme erstellt: www.schleswig-holstein.de/bibliothekspreis16

Foto: © Marion Schwarz/ Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein