Winterzeit ist Vorlesezeit: Dezembergeschichten im ganzen Land

(c) Nora Saric09.12.2014 – Mit dem Öffnen des ersten Überraschungs-Umschlags zu den diesjährigen „Dezembergeschichten" am 28. November 2014 in der Stadtbücherei Nortorf öffnete sich für die Kinder einer 3. Klasse aus der benachbarten Grundschule beispielhaft für viele Kinder in Schleswig-Holstein eine spannende Welt der Geschichten, Lieder und Gedichte. Büchereileiterin Melanie Fechner begrüßte zur Eröffnung der landesweiten adventlichen Vorleseinitiative neben anderen auch den Nortorfer Bürgermeister Horst Krebs und Staatssekretär Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer aus dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa, der eine der ausgewählten Adventsgeschichten aus dem „Dezemberbuch des Jahres" vorlas. Im Anschluss daran wurden die Kinder an diesem Tag mit Gitarre dazu ermuntert, passend zur vorgetragenen Piratengeschichte ein Piratenweihnachtslied zu dichten und gemeinsam zu singen – frei nach der Melodie „Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren".

Seit dem 1. Dezember kommen die „Dezembergeschichten" nun an zahlreichen Orten des Landes in Schulen und Bibliotheken zum Einsatz. Allein in und um Nortorf machen 15 Schulklassen mit und nehmen sich jeden Tag im Advent etwas Zeit zum Vorlesen, Zuhören und gemeinsamen Nachdenken, Reden und Gestalten zu einzelnen Geschichten. Landesweit wurden rund 300 Bücher zur diesjährigen „Dezembergeschichten"-Initiative bei der Büchereizentrale bestellt und die dazu im Internet bereitgestellten Mitmach-Ideen schon vor dem Start der Aktion rund 400 Mal abgerufen. Alle Informationen und Materialien sind hier zu finden. Zu einem ausführlicheren Bericht der Eröffnungsveranstaltung geht es unter "Weiterlesen":

Mit dem Öffnen des ersten Überraschungs-Umschlags zu den diesjährigen „Dezembergeschichten“ öffnete sich  am 28. November 2014 in der Stadtbücherei Nortorf für die Kinder einer 3. Klasse aus der benachbarten Grundschule zugleich eine spannende Welt der Geschichten, Lieder und Gedichte.Büchereileiterin Melanie Fechner begrüßte die Gäste, zu denen anlässlich der Eröffnung der landesweiten adventlichen Vorleseinitiative neben anderen auch Staatssekretär Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßeraus dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa und der Nortorfer Bürgermeister Horst Krebs gehörten.

Horst Krebs ging in seinem Grußwort auf die Bedeutung des aktuell diskutierten Bibliotheksgesetzes ein und zeigte am Beispiel Nortorf auf, wie wichtig und nachhaltig wirksam es ist, als Kommune für ein verlässliches und fachlich gut betreutes Bibliotheksangebot Sorge zu tragen. Nur so haben Aktionen wie die „Dezembergeschichten“, mit denen zahlreicheKinder in der Stadt wie im Umland erreicht werden, eine Zukunft und tragen langfristig zur Leseförderung und zum kulturellen Erfahrungsschatz der Kinder bei.

Ganz den Kindern zugewandt gestaltete Staatssekretär Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer sein Grußwort: Lebendig  erzählte er von eigenen ersten Leseerlebnissen und las schließlich eine der ausgewählten Adventsgeschichten aus dem „Dezemberbuch des Jahres“ vor. Anknüpfend daran wurde dann durch

Susanne Brandt, die im Lektorat der Büchereizentrale für die Koordination und Weiterentwicklung der „Dezembergeschichten“ verantwortlich ist, der Überraschungs-Umschlag geöffnet. Denn zu jeder „5-Minuten-Geschichte“,  die nun während der Adventszeit Tag für Tag zum Vorlesen einlädt, gibt es eine kreative Idee zum Mitmachen. So wurden die Kinder an diesem Tag mit Gitarre dazu ermuntert, passend zur Piratengeschichte ein Piratenweihnachtslied zu dichten und gemeinsam zu singen. Den Abschluss der Eröffnungsveranstaltung bildete schließlich ein Schneeflocken-Gedicht, das die Kinder als Beitrag zur Veranstaltung vorbereitet hatten, ergänzt durch gebastelte Schneeflocken aus Papier, die nun zur adventlichen Verschönerung der Bücherei beitragen.

Ab den 1. Dezember kommen die „Dezembergeschichten“ nun an zahlreichen Orten des Landes in Schulen und Bibliotheken zum Einsatz. Allein in und um Nortorf machen 15 Schulklassen mit und nehmen sich jeden Tag im Advent etwas Zeit zum Vorlesen, Zuhören und gemeinsamen Nachdenken, Reden und Gestalten zu einzelnen Geschichten. Landesweit wurden rund 300 Bücher zur diesjährigen „Dezembergeschichten“-Initiative bei der Büchereizentrale bestellt und die dazu im Internet bereitgestellten Mitmach-Ideen schon vor dem Start der Aktion über 400 Mal abgerufen. Alle Informationen und Materialien stehen unter www.dezembergeschichten.de zum Download bereit.

Foto: (c) Nora Saric