8. FerienLeseClub beendet: 3.600 Kinder lasen im Schnitt sieben Bücher

Rendsburg, 06. Oktober 2015

Der FerienLeseClub (FLC) der Büchereien in Schleswig-Holstein animierte 3.600 Kinder und Jugendliche zum Lesen in den Ferien. Durchschnittlich las jeder Teilnehmer mehr als sieben Bücher in der unterrichtsfreien Zeit.
Das wechselhafte Wetter in den Sommerferien lockte wieder zahlreiche Vielleser in Schleswig-Holsteins Bibliotheken: 3.600 Kinder und Jugendliche ab neun Jahren lasen in der schulfreien Zeit mehr als 25.600 Bücher. Damit verschlungen die überwiegend Zehn- bis Zwölfjährigen auch in diesem Jahr im Schnitt sieben Bücher. Als Belohnung für ihren Leseeifer erhielten knapp 2.300 Schülerinnen und Schüler am Ende der Ferien ein Zertifikat, das im nächsten Zeugnis vermerkt werden kann. Diese Bilanz macht deutlich: Der FerienLeseClub hat sich auf einem guten Niveau eingependelt und ist bereit für die Zukunft.
Die landesweit größte Leseförderaktion stand 2015 finanziell erstmals auf eigenen Beinen, nachdem die NORDMETALL-Stiftung als Mitbegründerin und langjähriger Partner im vergangenen Jahr die aktive Förderung planmäßig die aktive Förderung auslaufen lassen konnte. Zum Abschluss der Zusammenarbeit unterstützte die Stiftung die Büchereizentrale bei der Entwicklung eines jahreszahlunabhängigen Designs, das den FLC künftig begleiten soll, und entlässt das erfolgreiche Konzept damit in eine eigenständige Zukunft. „Wir freuen uns sehr, dass der FerienLeseClub flügge geworden ist und 2015 schon so selbstbewusst neue Freunde gefunden hat“, so Dr. Nico Fickinger, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung. „Auch in der Zukunft werden wir dem FLC verbunden bleiben, weil er zu den ersten Projekten gehört, die wir so erfolgreich in die Eigenständigkeit bringen konnten.“
Der geplante und organisierte Rückzug der NORDMETALL-Stiftung tat dem Erfolg des FerienLeseClubs keinen Abbruch: Die 46 Bibliotheken, die sich in diesem Jahr am FLC beteiligten, bewiesen, dass sie in Sachen Fundraising bereits gut aufgestellt sind. 2015 konnten fast 25.000 Euro als Geld- und Sachspenden bei Unterstützern vor Ort eingeworben werden. Viele fleißige Helfer trugen mit mehr als 890 ehrenamtlich geleisteten Zeitstunden zum Gelingen des FerienLeseClubs bei. Um auch in Zukunft an die hohen Teilnehmerzahlen der letzten Jahre anknüpfen zu können, intensivierten die teilnehmenden Büchereien 2015 die Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen. So wurde die Leseförderinitiative vielerorts auf Fachkonferenzen vorgestellt und mit werbewirksamen Veranstaltungen beworben, die neuen und alten Clubmitgliedern Lust auf die Sommerlektüre machen sollten.

„Auch 2015 konnten wieder viele Kinder durch die Lektüre zahlreiche schöne, spannende und bildende Stunden in den Ferien erleben“, zeigt sich Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, mit dem Ergebnis des achten FerienLeseClubs zufrieden.
Im nächsten Jahr wird die von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein und der NORDMETALL-Stiftung ins Leben gerufene Leseförderaktion fortgeführt.
Als Förderer wird auch der Arena Verlag wieder dabei sein, der seit 2013 die FerienLeseClub-Büchereien mit Buchpaketen versorgt, eine Autorenlesung verlost und zudem einen Klassenwettbewerb ausruft. Gewinner des Wettbewerbes sind die Klassen, deren Schülerinnen und Schüler gemeinsam die meisten Bücher im FerienLeseClub gelesen haben:

1. Preis Gold: 300 Euro Bücher-Wertgutschein für die Schülerbücherei
Für die Klasse 6 d der Gemeinschaftsschule Husum für 106 gelesene Bücher

2. Preis Silber: 200 Euro Bücher-Wertgutschein für die die Schülerbücherei
für die Klasse 6 a des Küstengymnasiums in Neustadt i.H. für 92 gelesene Bücher

3. Preis Bronze: 150 Euro Bücher-Wertgutschein für die Schülerbücherei
für die Klasse 5 a des Gymnasiums in Kaltenkirchen für 64 gelesene Bücher

Über eine Autorenlesung können sich die FLC-Teilnehmer aus der Stadtbibliothek Reinbek freuen.

Teilnehmer FerienLeseClub 2015 in Schleswig-Holstein:
Bad Schwartau, Barmstedt, Bordesholm, Brunsbüttel, Eckernförde, Elmshorn, Eutin, Fehmarn, Flensburg, Flintbek, Geesthacht, Gettorf, Halstenbek, Halstenbek-Krupunder, Heide, Heiligenhafen, Helgoland, Hohenlockstedt, Husum, Itzehoe, Kaltenkirchen, Kellinghusen, Kiel, Kiel-Elmschenhagen, Kiel-Friedrichsort, Kiel-Mettenhof, Kiel-Suchsdorf, Kronshagen, Kropp, Lensahn, Neumünster, Neustadt/ Holstein, Nortorf, Oldenburg, Pinneberg, Quickborn, Reinbek, Rendsburg, Schacht-Audorf, Schwarzenbek, Sønderborg, Süderbrarup, Tarp, Timmendorfer Strand, Tönning, Wedel

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und  bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien. Weitere Informationen unter www.bz-sh.de

Die NORDMETALL-Stiftung fördert in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Forschung, Kultur und Soziales Projekte, die langfristig wirken und dauerhaft die norddeutsche Region stärken. Ihr Engagement für die Bildung beginnt bei den Jüngsten. Mit dem Projekt „Geschichten-Sucher“ stärkt sie z.B. die Leseförderung im Kindergartenalter, mit „Versuch macht klug“ und MINIPHÄNOMENTA setzt sie sich für die Verbesserung der naturwissenschaftlichen Früh- und Grundbildung ein. Mehr unter: www.nordmetall-stiftung.de

06.10.2015