Notice: Undefined property: Joomla\CMS\Categories\CategoryNode::$introtext in /var/www/web40/html/plugins/content/extravote/extravote.php on line 189

Isermeyer, Jörg

isermeyerdatenbankgr
Kindergarten, Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3, Klasse 4, Klasse 5, Klasse 6, Klasse 13
Kindergarten, Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe, Hauptschule, Realschule, Gymnasium

Der Künstler reist mit der Bahn.

45 - 90 Min.

Jörg Isermeyer (*1968 in Bad Segeberg) zog es nach Abitur und Zivildienst als Straßenmusiker quer durch Europa. Er studierte Soziologie, Psychologie und Pädagogik in Göttingen. Statt einer Universitäts-Karriere schlug er lieber eine freie Künstlerlaufbahn ein und verdient sein Geld heute als Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Musiker und Schriftsteller. Isermeyer blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit u.a. mit dem Goethe-Institut und dem GRIPS-Theater (Berlin) zurück. Sein Roman „Alles anderes als normal“ wurde 2015 mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet. Nach Stationen in Dresden und Berlin lebt er heute in Bremen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Autor benötigt ein Glas Wasser. In der Regel liest er ohne Mikro (Bei größeren Gruppen bzw. Räumen vorher nachfragen).
(1) Beamer (+ Leinwand + Rechner) notwendig

Auch für Förderschulen und Inklusionsklassen geeignet.

Max. Gruppengröße: 60 Kinder

Auch für Förderschulen oder Inklusionsklassen geeignet.

„Die große Suche“ (Lesung mit Bilderbuchkino und Live-Musik)

„Max’ Mütze“ (Lesung mit Bilderbuchkino und Live-Musik)
Max besitzt nicht viel, aber er hat eine wunderschöne Mütze. Die wirft er hoch in die Luft – und wenn sie wieder bei ihm landet, riecht er an ihr: Mal riecht sie nach Straße, mal nach Fußballplatz oder Balkonblumen. Einmal landet Max‘ Mütze auf dem Kopf eines Vogels und fliegt mit ihm weg. Eine unglaubliche Reise beginnt, eine Reise rund um die Welt ...

Für dieselbe Altersgruppe steht alternativ zur Verfügung: „Die große Suche“ (ebenfalls als Lesung mit Bilderbuchkino und Live-Musik)

„Die Brüllbande“

Bastians Traum ist zum Greifen nah. Nur eine Schaufensterscheibe und das Preisschild trennen ihn von seinem Raumschiff. Was tun? Mehr Taschengeld ist nicht drin. Als er den Straßenmusiker David kennenlernt, hat Bastian eine Idee: Musik auf der Straße! Blöd nur, wenn man wie Bastian total unmusikalisch ist. Trotzdem üben er und seine Freunde wie verrückt. Aber warum liegt Bastians Vater immer öfter zuhause auf dem Sofa, statt zur Arbeit zu gehen? Und plötzlich scheint der geniale Plan endgültig zu scheitern...

„Alles andere als normal“

Lukas ist zwölf, total normal und ... stinklangweilig. Findet er. Eigentlich ist das aber ganz okay – bis er Jule trifft. Jule, die auf alles eine Antwort weiß. Jule, die Fremden hinterherspioniert, und Jule, die sich Geschichten ausdenkt. Aber auch Jule, die ständig Lukas’ Grenzen überschreitet. Irgendwas stimmt nicht mit ihr. Wo wohnt sie? Warum ist sie ständig unterwegs? Das erfährt Lukas erst, als die beiden einer Gruppe von organisierten Fahrraddieben auf die Spur kommen und herausfinden, dass Jules Bruder in die Sache verstrickt ist ...

Die Brüllbande, 2017, 8-10 Jahre
Max' Mütze, 2016, 4-6 Jahren
Alles andere als normal, 2016, 10-12 Jahre
Die große Suche, 2012, 4-6 Jahre

11

Herden, Antje

herdendatenbankgr
Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3, Klasse 4, Klasse 5
Grundschule, Orientierungsstufe

Die Autorin reist mit der Bahn

ca. 60 Min.

Antje Herden (*1971 in Magdeburg) reiste nach dem Abitur zwei Jahre um die Welt. Es folgten ein Architekturstudium und weitere Auslandsaufenthalte. Seit 2010 schreibt sie hauptsächlich Kinder- und Jugendbücher, außerdem arbeitet sie als freie Redakteurin und ist Jurymitglied im Jugend-Schreibwettbewerb des Hessischen Literaturforums. Wenn Antje Herden nicht gerade unterwegs ist, lebt sie mit ihren Kindern in Darmstadt.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Autorin benötigt für Ihre Lesung ein kabelloses Mikrofon (kein Headset), damit sie zwischen den Kindern herumlaufen und ihnen Fragen stellen kann. Ansonsten sitzt sie gerne beim Lesen und freut sich über ein Glas Wasser.

„Anton und Marlene und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“

Nach oben fallende Regentropfen. Atmende Steine. Eiskaltes Feuer. Unmöglich? Nicht im Universum der Unwahrscheinlichkeiten! Dort landen Anton und Marlene mit einer wichtigen Mission: Sie müssen nichts weniger als die Welt retten! Zum Glück sind die beiden ein super Team und lassen sich auch von den größten Unwahrscheinlichkeiten nicht kleinkriegen.

„Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet“

Eigentlich ist Kurt ziemlich schlau. Aber dass in seiner Stadt etwas nicht stimmt, hätte er fast übersehen. Glücklicherweise merken seine Freunde Sandro und Tilda, dass alle Eltern ihre Kinder vergessen. Und eines Tages sind die Erwachsenen einfach verschwunden. Die Kinder übernehmen das Regiment. Aber Kurt, Sandro und Tilda finden bald heraus, wer sie eigentlich regiert: eine Horde dunkler Rattenmänner. Ein grandioses Abenteuer, das seine Leser bis zur letzten Seite in Atem hält.

„Julia und die Stadtteilritter“

Paul findet Julia cool. Leider hält sie ihn für einen Angeber und lässt ihn links liegen. Doch Paul gibt nicht auf und so wird er in Julias Bande der „Stadtteilritter“ aufgenommen. Ihre Mission: Menschen glücklich machen und das Viertel verschönern. Das klingt erst mal nicht soaufregend, aber dann reißen die Freunde doch noch ein Riesending. Und geraten dabei in große Gefahr. Das Buch gibt es als Schulausgabe mit Lesetagebuch und Unterrichtsmaterialien.

„Herr Klopstock, Emma und ich“

Vor Moritz steht plötzlich ein kleiner Mann im Frack: Herr Klopstock. Nur Moritz und Emma können ihn sehen, aber das Chaos, das der Gast zu Hause anrichtet, ist leider sichtbar für alle. Eigentlich macht Herr Klopstock nur Ärger, findet Moritz – bis er dringend Hilfe bei der Jagd nach einem Dieb braucht.

„Anton und Marlene und die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten“, 2016, ab 9 Jahren
„Letzten Mittwoch habe ich die Zukunft befreit“, 2014, ab 9 Jahren
„Julia und die Stadtteilritter“, 2014, ab 9 Jahren
„Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet“, 2012, ab 9 Jahren
„Herr Klopstock, Emma und ich“, ab 6 Jahren 2010

11

Habersack, Charlotte

habersackdatenbankgr
Klasse 2, Klasse 3, Klasse 4, Klasse 5
Grundschule, Orientierungsstufe

Die Autorin reist mit der Bahn.

45-60 Min.

Charlotte Habersack (*1966 in München) begann schon früh, auf der Schreibmaschine ihrer Mutter ihre ersten eigenen Geschichten zu tippen. Gleich nach dem Abitur ist sie durch Australien gereist und hat anschließend in Augsburg und München Germanistik studiert. Neben ihrem Studium hat sie als Kinoredakteurin beim Fernsehen gearbeitet. Heute schreibt sie vor allem Drehbücher und Romane für Kinder oder düst mit ihrem Motorrad durch ferne Länder. Zusammen mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und einer Katze lebt sie in München.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Autorin benötigt einen Beamer und ein Mikrofon, falls die Akustik ohne zu schlecht ist. Sie freut sich über eine kurze An- und Abmoderation und ein Glas Leistungswasser.

Max. Gruppengröße: 2-3 Klassen (50-60 Kinder)

„Bitte nicht öffnen“

Nemo findet eine geheimnisvolle Box in der Post. Schnell wird ihm klar: Wenn er sie öffnet, befreit er zwar das eingesperrte verzauberte Wesen darin – stürzt aber auch die gesamte Stadt ins Chaos... Zusammen mit seinen besten Freunden will er das Spielzeug zurück zu seinem Besitzer bringen.

„Pippa Pepperkorn“

Pippa Pepperkorn ist neu in der Klasse – und auf einmal ist Schule immer lustig! Denn Pippa hilft, rettet und erfindet. Sie hat für jedes Problem eine Lösung. Aber vor allem weiß sie eines ganz genau: Wie man traurige Freunde glücklich macht! Ein Leben ohne Pippa? Das kann und will sich bald niemand mehr vorstellen!

„Kalle gegen alle“

Kalle ist ein starker Typ, aber ein bisschen zu dick. Und in der Schule ist er nicht gerade beliebt. Der schüchterne Arthur weiß Rat: Kalle soll beim Sportfest als "stärkster Junge der Welt" antreten schließlich haben Sportler viele Fans. Dafür schenkt Kalle Arthur ein Hühnerei zum Ausbrüten. Denn Arthur wünscht sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Ob das Küken tatsächlich schlüpft? Und ob Kalle es schafft, berühmt zu werden? Eins ist sicher: Für Kalle und Arthur ist es der Beginn einer wunderbaren Freundschaft!

Bitte nicht öffnen, 2016, ab 8 Jahren
Pippa Pepperkorn, 6 Bd., 2013-2015, ab 8 Jahren
Und wer umarmt mich?, 2015, ab 3 Jahren
Kalle gegen alle, 2011, ab 8 Jahren

11